Ansagen im Pfarrbezirk zum 16. Juni 2019

Am Donnerstag feiern wir um 7.00 Uhr eine etwa 12-minütige Andacht vor Schul- und Arbeitsbeginn. Jede und jeder sind dazu herzlich Willkommen.
Sonntag, 23. Juni: 9.30 Uhr Gottesdienst in Bleckmar und um 11.00 Uhr Gottesdienst in Hermannsburg.
Sonntag, 30. Juni: 9.30 Uhr Gottesdienst in Bleckmar. In Hermannsburg wird das Missionsfest des ELM gefeiert.
Wir danken für alle Kollekten und Gaben des letzten Sonntags

Mit Beginn der Sommersaison werden an den unterschiedlichsten Stellen in unserer Lüneburger Heide lila Fahnen gehisst werden oder Beachflags aufgestellt werden. An einem vereinbarten Zeitpunkt soll dann – mit anderen zusammen -„die Heide lila gefärbt werden“ An dieser öffentlichkeitswirksamen Kampagne nimmt auch die Kleine Kreuzgemeinde in Hermannsburg und die St.-Johannis-Gemeinde in Bleckmar teil. Dazu gibt es ein Angebot: Wir dürfen einen „Fahnen-/Flaggen-Appell“, der natürlich auch humorvoll sein kann, ebenfalls beisteuern. Nach dem „lila Kick-Off“ wird regelmäßig über den Fortgang der Färbung der Lüneburger Heide (noch bevor die wirkliche Heideblüte einsetzt!) berichtet werden. Zwei Hinweise: Die Heide (Erika) ist in diesem Jahr „Blume des Jahres“ und die Heideblüte wird zwischen dem 8. August und 9. September erwartet. Die Frage stellt sich, wer Lust hat an dieser Aktion teilzunehmen, mittels Kamera, Video, Spaß. Bitte, sprechen Sie P. Nietzke darauf an!
2013-08-25 20.00

Die Bleckmarer Mission lädt herzlich ein zu ihrem Jahresfest am 14. Juli 2019. Zu gast ist Missionar Christoph Weber aus Durban, Südafrika. Der Vormittagsgottesdienst beginnt um 10.30 Uhr, die Nachmittagsveranstaltung um 14.00 Uhr.

Ein „Impuls“ für die ALLER-ZEitung in Gifhron zum Wochenende vom 14.-16. Juni 2019

Honig-Worte

Ich mag Honig. Sie auch? Am liebsten esse ich den Honig mit einer Portion Joghurt. Angeblich ist das die Speise der Götter um Zeus und Hera, Merkur und Hermes im antiken Griechenland gewesen. Weil zwei Bekannte von mir ganz neu als Imker angefangen haben, ist mein Interesse an Bienen neu angeregt worden. Deshalb habe ich in der Presse aufmerksam verfolgt, wie ein Volksbegehren zum Thema „Bienen“in Bayern Erfolg hatte. .Welche bedeutsame Rolle Bienen spielen, ist spätesten dann klar, wenn man erfährt, das bis zu 90% aller Obst und Gemüsesorten auf Bestäubung – insbesondere durch Bienen – angewiesen sind. Nun gibt es – aufschreckt durch das massive Artensterben – schon seit zwei, drei Jahren Bemühungen, uns als Bevölkerung dafür zu sensibilisieren. Es werden kleine Tütchen mit Saatgut verschenkt, darin Blumen- und Kräutersaat, die, wenn ausgesät und aufgegangen, Bienen als auch andere Insekten anlocken. Die Rechnung geht auf – ich konnte in diesem Frühjahr bereits Bienen beobachten, die die entsprechenden blühenden Blumen besuchten, unverdrossen hin- und her flogen und Nektar schöpften. Schön ist das anzusehen und anzuhören! Ich bin auf alle Fälle für solche Saat-Aktionen. Ich freue mich über jeden neuen Bienenschwarm. Sicher auch, weil ich so gerne Honig esse. Als Pastor gehört es zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, täglich in der Bibel zu lesen. So fällt dann mein Augenmerk auch auf Bibelstellen, in denen von Honig die Rede ist. Johannes der Täufer zum Beispiel ernährte sich von Honig (und Heuschrecken, ich staune!) Manches mehr ist in der Bibel zu finden. So auch ein Spruch aus der Weisheit des alten Orients: „Freundliches Reden ist süß wie Honig und gut für die Knochen des Menschen“. Das Wort passt im doppelten Sinne: Honig ist süß und nachgewiesener Weise gesund für Leib und Seele – sogar antibiotische Stoffe sind enthalten! Auch auf der Vergleichs-ebene kommt es hin: Freundliches Reden tut gut. Es baut einen Menschen auf. Völlig klar, das es dabei um echte Anerkennung geht und nicht darum, einen anderen Menschen Honig um den Bart zu schmieren. Ich wünsche es Ihnen heute wenigstens ein paar freundlich an Sie gerichtete Worte zu hören!

2018-08-05 15.18

Informationen zu Pfingsten

Gesegnete Pfingsten! Unsere Gottesdienste feiern wir liturgisch-festlich ausgeschmückt und freuen uns auf Gemeindeglieder, Gäste, Pilgerinnen und Pilger oder Touristen aus dem Inland oder Ausland. Am Pfingstsonntag beginnt der Gottesdienst um 9.30 Uhr in Hermannsburg, Kleine Kreuzkirche, am Montag um 9.30 Uhr in der St.-Johanniskirche Bleckmar.

Eine Einladung im September zum Vormerken:

„Gott ist mein Lied“ – Sängerfest der SELK in der St. Wilhadi Kirche Stade

Sonntag, 08.09.2019

11.00 Uhr Gottesdienst
14.30 Uhr Geistliche Chormusik

Die St. Wilhadi Kirchengemeinde Stade hat erneut ihre Türen geöffnet für das Sängerfest der SELK. Etwa 100 Chorsänger und -sängerinnen, Blockflöten, Orchestermusiker und Solisten, Gäste aus zahlreichen norddeutschen Gemeinden der SELK kommen an diesem Tag zusammen um Gott zu loben und zu danken, um Gemeinschaft unter seinem Wort zu erleben.

Am Sonntag, den 8. September 2019 ab 11.00 Uhr feiern sie gemeinsam den Gottesdienst des großen Chortreffens. Abwechslungsreiche liturgische Stücke erklingen, auch in mehrstimmiger Form. Solisten, Chor und Orchester musizieren die Kantate „Lobe den Herrn, meine Seele“ von Johann Sebastian Bach, BWV 137.

Der musikalische Lobpreis entfaltet sich weiter in der Geistlichen Chormusik ab 14.30 Uhr. Dann musizieren Chor und Instrumente Werke von Heinrich Schütz, Thomas Tallis, Jazep Vitols, Georg Friedrich Händel u.a. Halleluja aus dem „Messias“. Wortbeiträge möchten als geistliche Impulse das Hören der Musik über Texte zum 1. Johannesbrief 4 intensivieren.

Sängerfeste sind besondere Tage der Begegnung. Die Martin-Luther Gemeinde der SELK in Stade organisiert das Fest vor Ort und bereitet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in der schönen Hansestadt vor. Sie freut sich auf viele Gäste. Kaffee und Kuchen wird durch die Pella Gemeinde Farven im Pastor Behrens Haus vorbereitet. Ganztags werden Kindergottesdienst und -betreuung angeboten.

Dank der Gastfreundschaft großer Stadtkirchen und öffentlicher Gebäude kann die Kirchenmusik der SELK ihre Strahlkraft entfalten. Sie wirken so mit an der geistlichen Bereicherung und der einladenden Atmosphäre, die jedes Sängerfest zur Kraftquelle für den Alltag werden lässt.

Weitere Informationen über die kirchenmusikalische Arbeit im Norden der SELK bietet die Homepage www.kirchenmusik-selk-nord.de.
Informationen über die Martin-Luther Gemeinde der SELK in Stade finden Sie unter: www.stade-selk.de

Für den kirchenmusikalischen Arbeitsausschuss Niedersachsen West
und das Organisationsteam der Martin-Luther-Gemeinde Stade
Kantorin Antje Ney, Bergstraße 7, 21271 Hanstedt

Gottesdienste im Juni 2019 im Pfarrbezirk

Johannes 15,16: Jesus spricht: „Nicht habt ihr mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt, damit ihr hingeht und viel Frucht bringt.“

In diesem Sinne eröffne ich als Pastor eine kleine Predigtserie zum Thema: Geistliche Gaben, die wir von Gott erbitten. In den Predigten bis zum Bleckmarer Missionsfest werden unterschiedliche Gaben, die Gott uns schenkt – ganz im Sinne des Gemeindeaufbaus und der Erneuerung der Kirche -beleuchtet.

Veranstaltungen:
Am Dienstag trifft sich der Gesprächskreis bei Kirks im Alten Reitweg
Am Donnerstag feiern wir wie üblich um 7.00 Uhr eine Andacht vor Schul- und Arbeitsbeginn. Jede und jeder sind dazu herzlich Willkommen.
Am Sonntag feiern wir zu Pfingsten in Hermannsburg Festgottesdienst mit Hl. Abendmahl um 9.30 Uhr
Am Montag feiern wir zu Pfingsten in Bleckmar Festgottesdienst mit Hl. Abendmahl um 9.30 Uhr
Wir danken für alle Kollekten und Gaben des letzten Sonntags

Weitere Gottesdienste im Juni:
Sonntag 16. Juni: 9.30 Uhr Gottesdienst mit Taufe in Hermannsburg; 11.15 Uhr in Bleckmar.
Sonntag, 23. Juni: 9.30 Uhr Gottesdienst in Bleckmar und um 11.00 Uhr Gottesdienst in Hermannsburg.
Sonntag, 30. Juni: 9.30 Uhr Gottesdienst in Bleckmar. In Hermannsburg wird das Missionsfest des ELM gefeiert.