Gottesdienst in den Zeiten des Corona-Virus

Hermannsburg, 20.3.3020

Ihr Lieben,

anstelle des sonst üblichen Newsletters aus dem Pfarrbezirk sende ich euch nur drei kurze Infos:

1. Wer mag, kann bei sich Zuhause oder auf dem Smartphone ab jetzt oder Am Sonntag zur Gottesdienstzeit einen werbefreien Gottesdienst (45 Minuten) im Netz aus unseren Gefilden („Kirchenbezirk“) miterleben:
https://vimeo.com/399410280

2. Ich könnte jede Menge Andachten, Infos und Materialien für das geistliche Leben im eigenen Familienkreis oder für Zuhause allein, als Familie, für Kinder zur Verfügung stellen. Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten, aber ich möchte davon nur bei wirklichem Bedarf etwas über unsere Medienkanäle anbieten. Ich habe zum Teil mit älteren Gemeindegliedern telefoniert, sie erzählen von ihren Gesangbüchern, Andachtsbüchern und Bibeln als vorhandene Mittel für ihr geistliches Leben. Das finde ich sehr schön und ermutigend.

3. Wer möchte, kann mir – wie sonst auch – Mails oder Whatsapps senden, um in Kontakt zu bleiben. Oder per Telefon. Oder per Brief. Diese Möglichkeiten bleiben uns, auch wenn es Ausgeh-Einschränkungen aller Art gibt. Ich nutze diese Medien ja gerade auch *zwinkern*.

In herzlicher Verbundenheit und treuer Fürbitte,

Euer

Markus Nietzke

Aktuelles aus dem Pastorat

Eine Info seitens der Pastoren aus SELK-Pastoren aus Hermannsburg

„Ihr Lieben in den Chören, im Kirchenvorstand, im Besuchsdienst, im Jugendkreis und allen anderen Gemeindekreisen!

Wir hatten heute morgen eine erweiterte Dienstbesprechung und haben überlegt, in welcher Weise wir von Seiten der Großen und Kleinen Kreuzkirche in dieser schweren Zeit besonders für ältere Menschen dasein und helfen können, die nicht mehr das Haus verlassen sollen und nur noch sehr eingeschränkt besucht werden dürfen.
Darum wende ich mich auf diesem Weg an euch mit folgender Bitte: Wenn ihr in eurem Umfeld von älteren Gemeindegliedern aber auch von Senioren über den Kreis der Kirchengemeinden hinaus wisst, die durch die Situation in Schwierigkeiten geraten sind, sei es, dass sie sich nicht versorgen können oder großen seelischen Belastungen ausgesetzt sind, gebt uns bitte Bescheid. Meldet euch im Kirchenbüro oder bei uns Pastoren.
Außerdem weise ich euch darauf hin, dass die Kirchen täglich von 9.00 bis 17:00 Uhr für Gebet, innere Einkehr und Ruhezeiten geöffnet sind.
Jeden Sonntag liegt ab 9:30 Uhr im Eingangsbereich der Kirchen eine aktuelle Predigt zum Mitnehmen und Verteilen. Gerade die Älteren sind es nicht gewohnt, sich über die digitale Medien mit Andachten oder gottesdienstlichen Angeboten zu versorgen, sondern sind dankbar für Papier in den Händen.

Ihr Lieben, auch wenn wir alle einen Mindestabstand von 2 Metern eingehalten sollen, ist es nötig, dass wir besonders in Krisenzeiten aufeinander Acht haben, Nöte sehen und auf diese Weise „zusammenrücken“.
Gott der HERR helfe und schütze uns alle und möge die große Not bald wenden, die uns und die ganze Welt getroffen hat.
Auch im Namen von Pastor Nietzke und Pastor Volkmar grüße ich euch alle und wünsche Mut, Zuversicht und Gottes Geleit, euer Hans-Heinrich Heine

PS: Bitte teilt diese Nachricht nach eigenem Ermessen in euren persönlichen Verteilern.

Bekanntmachung angesichts der Corona-Virus-Pandemie

Am Abend (Samstag, 14.3.2020) hat der Gemeinsame Kirchenvorstand im Pfarrbezirk Bleckmar-Hermannsburg (Kleine Kreuzgemeinde) getagt und folgendes verabredet:
a) Die Gottesdienste, Konzerte und Veranstaltungen, Gemeindekreise, Passionsandachten und Konzerte in Hermannsburg (Kleine Kreuzgemeinde) werden ab sofort vorerst bis Ende März abgesagt. Der Kirchenvorstand entscheidet nach Lage der Dinge, wie die gottesdienstliche Versorgung ab dem 5. April gewährleistet wird (Stand 14.3.2020). Informationen dazu werden zeitnah über die üblichen Medien, Newsletter, Homepage, Facebook und WhatsApp mitgeteilt.
b) In Bleckmar wird am 15. März um 11.00 Uhr Gottesdienst unter Beachtung besonderer Vorsorgemaßnahmen (Handhygiene, Kontaktabstände) ein Predigtgottesdienst gefeiert. Jede und jeder möge selbst entscheiden, ob er oder sie den Gottesdienst besuchen möchte.
c) Beide Kirchen im Pfarrbezirk sind – wie sonst auch – täglich mindestens von 10.00 – 17.00 Uhr für stille Gebete und Einkehr offen.
d) Im Sinne von Trost und Seelsorge für Menschen in Not steht – wie sonst auch – P. Nietzke zu verabredeten und gestalteten Besuchen zur Verfügung.
e) Wie wir in Notzeiten Gemeinschaft pflegen und gestalten und echte Alternativen für die Gottesdienste zur Verfügung stellen wollen, wird weiterhin sorgfältig im Kirchenvorstand bedacht.
f) Im Falle von Bestattungen werden konkrete Absprachen mit den engsten Angehörigen getroffen werden.