Gottesdienste zu Ostern 2020

Ihr Lieben,

in meiner Kindheit und Jugendzeit in Südafrika gehörte der Gründonnerstagsgottesdienst zu den absoluten Höhepunktgottesdiensten in Ventersdorp in der „Lokation“, wie man das Township damals nannte. Was mich tief berührt hat war, wie die Menschen mit staubigen Füßen, verschwitzt und von der Arbeit müde es gerade noch zum Gottesdienst um etwa 19.00 Uhr schafften – um Gottes Wort zu hören und Abendmahl zu feiern. Heute ist es anders: „verkehrte Welt“ könnte man meinen.

Unsere Nachbarn im hohen Norden haben ein „Hörstück für den Gründonnerstag“ bereitgestellt (35 Minuten). Es findet sich hier: http://www.selk-schwartau.de/images/stories/mp3/Hoerstueck200409.mp3

PSS: Natürlich weise ich sehr, sehr gerne hin auf das Angebot: www.bluetenlese-gottesdienste.de

Zu Karfreitag und Ostern wird es Gottesdienste in diesem Format geben.

Gesegnete Stunden wünscht Euch

P. Markus Nietzke

Gottesdienst in den Zeiten des Corona-Virus

Hermannsburg, 20.3.3020

Ihr Lieben,

anstelle des sonst üblichen Newsletters aus dem Pfarrbezirk sende ich euch nur drei kurze Infos:

1. Wer mag, kann bei sich Zuhause oder auf dem Smartphone ab jetzt oder Am Sonntag zur Gottesdienstzeit einen werbefreien Gottesdienst (45 Minuten) im Netz aus unseren Gefilden („Kirchenbezirk“) miterleben:
https://vimeo.com/399410280

2. Ich könnte jede Menge Andachten, Infos und Materialien für das geistliche Leben im eigenen Familienkreis oder für Zuhause allein, als Familie, für Kinder zur Verfügung stellen. Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten, aber ich möchte davon nur bei wirklichem Bedarf etwas über unsere Medienkanäle anbieten. Ich habe zum Teil mit älteren Gemeindegliedern telefoniert, sie erzählen von ihren Gesangbüchern, Andachtsbüchern und Bibeln als vorhandene Mittel für ihr geistliches Leben. Das finde ich sehr schön und ermutigend.

3. Wer möchte, kann mir – wie sonst auch – Mails oder Whatsapps senden, um in Kontakt zu bleiben. Oder per Telefon. Oder per Brief. Diese Möglichkeiten bleiben uns, auch wenn es Ausgeh-Einschränkungen aller Art gibt. Ich nutze diese Medien ja gerade auch *zwinkern*.

In herzlicher Verbundenheit und treuer Fürbitte,

Euer

Markus Nietzke

Aktuelles aus dem Pastorat

Eine Info seitens der Pastoren aus SELK-Pastoren aus Hermannsburg

„Ihr Lieben in den Chören, im Kirchenvorstand, im Besuchsdienst, im Jugendkreis und allen anderen Gemeindekreisen!

Wir hatten heute morgen eine erweiterte Dienstbesprechung und haben überlegt, in welcher Weise wir von Seiten der Großen und Kleinen Kreuzkirche in dieser schweren Zeit besonders für ältere Menschen dasein und helfen können, die nicht mehr das Haus verlassen sollen und nur noch sehr eingeschränkt besucht werden dürfen.
Darum wende ich mich auf diesem Weg an euch mit folgender Bitte: Wenn ihr in eurem Umfeld von älteren Gemeindegliedern aber auch von Senioren über den Kreis der Kirchengemeinden hinaus wisst, die durch die Situation in Schwierigkeiten geraten sind, sei es, dass sie sich nicht versorgen können oder großen seelischen Belastungen ausgesetzt sind, gebt uns bitte Bescheid. Meldet euch im Kirchenbüro oder bei uns Pastoren.
Außerdem weise ich euch darauf hin, dass die Kirchen täglich von 9.00 bis 17:00 Uhr für Gebet, innere Einkehr und Ruhezeiten geöffnet sind.
Jeden Sonntag liegt ab 9:30 Uhr im Eingangsbereich der Kirchen eine aktuelle Predigt zum Mitnehmen und Verteilen. Gerade die Älteren sind es nicht gewohnt, sich über die digitale Medien mit Andachten oder gottesdienstlichen Angeboten zu versorgen, sondern sind dankbar für Papier in den Händen.

Ihr Lieben, auch wenn wir alle einen Mindestabstand von 2 Metern eingehalten sollen, ist es nötig, dass wir besonders in Krisenzeiten aufeinander Acht haben, Nöte sehen und auf diese Weise „zusammenrücken“.
Gott der HERR helfe und schütze uns alle und möge die große Not bald wenden, die uns und die ganze Welt getroffen hat.
Auch im Namen von Pastor Nietzke und Pastor Volkmar grüße ich euch alle und wünsche Mut, Zuversicht und Gottes Geleit, euer Hans-Heinrich Heine

PS: Bitte teilt diese Nachricht nach eigenem Ermessen in euren persönlichen Verteilern.

Bekanntmachung angesichts der Corona-Virus-Pandemie

Am Abend (Samstag, 14.3.2020) hat der Gemeinsame Kirchenvorstand im Pfarrbezirk Bleckmar-Hermannsburg (Kleine Kreuzgemeinde) getagt und folgendes verabredet:
a) Die Gottesdienste, Konzerte und Veranstaltungen, Gemeindekreise, Passionsandachten und Konzerte in Hermannsburg (Kleine Kreuzgemeinde) werden ab sofort vorerst bis Ende März abgesagt. Der Kirchenvorstand entscheidet nach Lage der Dinge, wie die gottesdienstliche Versorgung ab dem 5. April gewährleistet wird (Stand 14.3.2020). Informationen dazu werden zeitnah über die üblichen Medien, Newsletter, Homepage, Facebook und WhatsApp mitgeteilt.
b) In Bleckmar wird am 15. März um 11.00 Uhr Gottesdienst unter Beachtung besonderer Vorsorgemaßnahmen (Handhygiene, Kontaktabstände) ein Predigtgottesdienst gefeiert. Jede und jeder möge selbst entscheiden, ob er oder sie den Gottesdienst besuchen möchte.
c) Beide Kirchen im Pfarrbezirk sind – wie sonst auch – täglich mindestens von 10.00 – 17.00 Uhr für stille Gebete und Einkehr offen.
d) Im Sinne von Trost und Seelsorge für Menschen in Not steht – wie sonst auch – P. Nietzke zu verabredeten und gestalteten Besuchen zur Verfügung.
e) Wie wir in Notzeiten Gemeinschaft pflegen und gestalten und echte Alternativen für die Gottesdienste zur Verfügung stellen wollen, wird weiterhin sorgfältig im Kirchenvorstand bedacht.
f) Im Falle von Bestattungen werden konkrete Absprachen mit den engsten Angehörigen getroffen werden.

zum 1.3.2020: Ansagen im Pfarrbezirk Bleckmar-Hermannsburg (Kleine Kreuzgemeinde)

Unsere Gottesdienste im Pfarrbezirk wollen wir wie folgt feiern / Gemeindekreise:

8.3.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst in Bleckmar // 9.30 Uhr Gottesdienst in Kleine Kreuz, danach Gemeindeversammlung in Hermannsburg.

Jeden Donnerstag während der Schulzeit: 7.00 Uhr Morgenandacht (ca. 15-18 Minuten) vor Schul- und Arbeitsbeginn

Jeden Sonntag ab 9. Februar: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Jugendtreff. Herzlich eingeladen sind junge Menschen zwischen 12 und 18 Jahren.

Besondere Veranstaltungen:
Gesprächskreis: 3.3. 19.30 Uhr bei Kirks
Frauenkreis: 13.3. 14.30 Uhr Treffen im Saal der Großen Kreuzgemeinde mit Andrea Riemann aus Brasilien; 30.04. 15.00 Uhr Dr. Andrea Grünhagen „fromm und lutherisch“ 20.05.: Ausflug; 24.6., weitere Termine sind der 29.7., 26.8., 30.9., 28.10., 25.11., 16.12.
Kleine Kreuz Kultur: 21.3. 19.30 Uhr „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers“ (Haydn) mit dem Grieg-Quartett aus dem Leipziger Gewandhaus.
Humanitäre Hilfe – Kleidersammlung für Osteuropa: Anfang Juli 2020

Passionsgottesdienste: Wir haben längere Zeit keine Passionsgottesdienste in der Gemeinde gehabt. Diese beginnen in der kommenden Woche: freitags um 10.00 Uhr vormittags (ca. 40 Minuten) und um 19.30 Uhr abends (20 Minuten). Herzliche Einladung dazu.

Corona-Virus: Als Seelsorger möchte P. Nietzke folgende Hinweise aus einem Schreiben des Bischofs weitergeben und zur Fürbitte einladen: „…in diesen Tagen wachsen Unsicherheiten in unserer Gesellschaft und auch in unseren Kirchgemeinden zum angemessenen Umgang mit einer möglichen Coronavirus-Epidemie. In einem Gespräch mit einer Ärztin aus unserer Kirche riet diese zu aufmerksamer Gelassenheit. Die Einschätzung der Lage hängt auch sehr vom Standort unserer Gemeinden ab. […] Dass die Mortalität dieser Virusinfektion um 10 % höher liegt als bei einer Grippeepidemie und bei über 80jährigen fast 15 % ausmacht, ist Anlass genug, dem Thema größere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Spätestens wenn im Stadtgebiet oder im Landkreis, in dem Ihre Gemeinde zu Hause ist, erste Erkrankungen aufgetreten sind, sollte das Thema der Prävention auch in unseren Gemeinden thematisiert werden. […] Auf den Handschlag an der Kirchentür am Ende des Gottesdienstes sollte dann verzichtet werden. Dies muss natürlich zuvor der Gemeinde erklärt werden. In diesen Tagen sollten amtierende Pfarrer nach der Beichte mit Absolution unter Handauflegung und vor der Austeilung des Heiligen Abendmahls bewusst zusätzliches Händewaschen einplanen. […] In jedem Fall sind bei solchen Maßnahmen Erklärungen für die Gemeinde notwendig und die Rücksprache mit dem Kirchenvorstand ist sehr zu empfehlen. Mag uns in diesen Tagen die Fürbitte besonders verbinden, dass Gott schlimmeren Schaden von den Menschen und unserem Land abwenden wolle.

Als Gebet bieten sich folgende Zeilen an:
Lektor: Lasst uns beten, dass Gott eine Epidemie von unserem Land abwende, dass Gott allen Erkrankten helfe und ihnen Genesung schenke; für alle, die in den Krankenhäusern und Arztpraxen arbeiten, dass sie in ihrem Dienst nicht müde werden und selbst bewahrt bleiben; für alle medizinische Forschung, dass Gott die Arbeit gelingen lasse / lasst uns zum Herrn beten:
Gemeinde: Herr erbarme dich.
CCI27022020 0001 (3)

Wochenausklang mit einer Taizé-Andacht

Wer hätte nicht gerne einen ruhigen Wochen-Ausklang? In Hermannsburg ist es möglich!

Am Sonntag, 16. Februar 2020 wird um 19.00 Uhr in der Kleinen Kreuzkirche (SELK) Hermannsburg eine meditative Andacht zum Wochenende als Ausklang angeboten. Die Taizé-Andacht beinhaltet ein zur Ruhe kommen um Kraft zu tanken für einen geschäftigen Alltag. Insbesondere die Zeit der Stille (7 Minuten Schweigen!), manchmal mit Glockengeläut verschönert, wird als sehr positiv wahrgenommen. Der Wochen-Ausklang dauert maximal 45 Minuten und ist auch gedacht für Menschen, die erst am Sonntagabend einen Ort und eine Gelegenheit finden, für einen Moment zur Ruhe zu kommen. Kirchenzugehörigkeit, Herkunft oder sozialer Stand sind zum Besuch der Andacht keine Voraussetzung. Gemeindeglieder, Gäste, Pilger und Touristen sind dazu herzlich eingeladen. Die Kirche ist beheizt.

Mitteilungen am 16.2.2020

Unsere Gottesdienste im Pfarrbezirk wollen wir wie folgt feiern / Gemeindekreise:

16.2.2020: 11.00 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl in Kleine Kreuz // 9.30 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl in Bleckmar // 19.00 Uhr Taizé-Andacht

23.2.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst in Kleine Kreuz // 11.00Uhr Gottesdienst in Bleckmar

1.3.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst in Kleine Kreuz // 9.30 Uhr Gottesdienst mit Beichte in Bleckmar, danach Gemeindeversammlung in Bleckmar

8.3.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst in Bleckmar // 9.30 Uhr Gottesdienst in Kleine Kreuz, danach Gemeindeversammlung in Hermannsburg.

Jeden Donnerstag während der Schulzeit: 7.00 Uhr Morgenandacht (ca. 15-18 Minuten) vor Schul- und Arbeitsbeginn

Jeden Sonntag ab 9. Februar: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Jugendtreff. Herzlich eingeladen sind junge Menschen zwischen 12 und 18 Jahren.

Besondere Veranstaltungen:
26.2. Frauenkreis: Termine, Wünsche, etc. Danach: 13.3. 14.30 Uhr Treffen im Saal der Großen Kreuzgemeinde mit Andrea Riemann aus Brasilien; 30.04. 15.00 Uhr Dr. Andrea Grünhagen „fromm und lutherisch“ 20.05.: Ausflug; 24.6., 29.7., 26.8., 30.9., 28.10., 25.11., 16.12.

3.3. 19.30 Uhr Gesprächskreis bei Kirks

21.3. 19.30 Uhr „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers“ (Haydn) mit dem Grieg-Quartett aus dem Leipziger Gewandhaus.

Humanitäre Hilfe – Kleidersammlung für Osteuropa: Anfang Juli 2020

Wir haben längere Zeit keine Passionsgottesdienste in der Gemeinde gehabt, aber der Vorstand ist der Meinung, einen weiteren Versuch sollte ich als Pastor gerne starten – und gerne anders als „nur“ die Vormittags-Liturgie. Die Andacht sollte 20 Minuten nicht überschreiten. An einzelnen Tagen könnte auch z.B. ein „Osterchor“ proben. Wer dazu Lust hat, möge sich bitte kurz mit P. Nietzke in Verbindung setzen.

Ansagen zum 2. Februar 2020

Unsere Gottesdienste im Pfarrbezirk wollen wir wie folgt feiern / Gemeindekreise:

2.2.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst in der Großen Kreuzkirche (Sup. Nietzke auf Konfirmandenfahrt)
9.2.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst mit Beichte in Kleine Kreuz // 11.00 Uhr Gottesdienst mit Beichte in Bleckmar
16.2.2020: 11.00 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl in Kleine Kreuz // 9.30 Uhr Gottesdienst mit Hl. Abendmahl in Bleckmar // 19.00 Uhr Taizé-Andacht
23.2.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst in Kleine Kreuz // 11.00Uhr Gottesdienst in Bleckmar
1.3.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst in Kleine Kreuz // 9.30 Uhr Gottesdienst mit Beichte in Bleckmar, danach Gemeindeversammlung in Bleckmar
8.3.2020: 9.30 Uhr Gottesdienst in Bleckmar // 9.30 Uhr Gottesdienst in Kleine Kreuz, danach Gemeindeversammlung in Hermannsburg.

Jeden Donnerstag während der Schulzeit: 7.00 Uhr Morgenandacht (ca. 15-18 Minuten) vor Schul- und Arbeitsbeginn

Jeden Sonntag ab 9. Februar: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Jugendtreff. Herzlich eingeladen sind junge Menschen zwischen 12 und 18 Jahren.

Besondere Veranstaltungen:
4.2. 19.30 Uhr Gesprächskreis, danach sind neue Verabredungen zu treffen.
26.2. Frauenkreis. Danach: 24.4., 24.6., 29.7., 26.8., 30.9., 28.10., 25.11.
21.3. 19.30 Uhr „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers“ (Haydn) mit dem Grieg-Quartett aus dem Leipziger Gewandhaus.
Humanitäre Hilfe – Kleidersammlung für Osteuropa: Anfang Juli 2020

Wir haben längere Zeit keine Passionsgottesdienste in der Gemeinde gehabt, aber der Vorstand ist der Meinung, einen weiteren Versuch sollte ich als Pastor gerne starten – und gerne anders als „nur“ die Vormittags-Liturgie. Die Andacht sollte 20 Minuten nicht überschreiten. An einzelnen Tagen könnte auch z.B. ein „Osterchor“ proben. Wer zum singen und musizieren Lust hat, möge sich bitte kurz mit mir in Verbindung setzen.

Herzliche Grüße,
Markus Nietzke

Die sieben letzten Worte unseres Erlösers vom Kreuze (J. Haydn)

Das Grieg Quartett Leipzig, 2016 von vier Musikern des Gewandhausorchesters gegründet ist eine feste Größe im Leipziger Musikleben. Mit Auftritten im Gewandhaus, in der Grieg-Begegnungsstätte, dem Mendelssohn- und Schumannhaus, dem Bundesverwaltungsgericht, dem Alten Rathaus und dem Museum der bildenden Künste und Open-Air ist es mit vielfältigem Repertoire zu erleben. Zu Griegs 175. Geburtstag spielte es beim Festakt vor dem norwegischen Botschafter in Deutschland und sieht es als ein eines seiner Ziele an, Griegs Musik und das vielfältige Repertoire an skandinavischer Musik für Streichquartett einem breiten Publikum nahe zu bringen. In der Kleinen Kreuzkirche Hermannsburg wird das Streichquartett „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze (der Titel der Erstausgabe lautet: Musica instrumentale sopra le 7 ultime parole del nostro Redentore in croce, von Joseph Haydn aus dem Jahre 1787 am Samstag, 21. März 2020 ab 19.30 Uhr aufführen. Bei der Komposition, die in mehreren Fassungen vorliegt, handelte es sich ursprünglich um eine Passionsmusik rein für Streichquartett.

quartett gwh 20

Das Grieg Quartett versucht damit, die Tradition des Gewandhausorchesters und großer europäischer und amerikanischer Quartette weiterzureichen mit großartiger Musik, die von den großen Komponisten hervorgebracht wurden – Literatur für Streichquartette!

Die Mitglieder:
Elisabeth Dingstad, Violine, geboren 1984 und stammt aus Norwegen.
Gunnar Harms, Violine, geboren in Holzminden verbindet viele familiäre Begegnungen mit Hermannsburg. Nach Engagements beim European Community Chamber Orchestra und den Münchner Philharmonikern wurde er 1995 Mitglied des Gewandhausorchesters Leipzig. Er ist Konzertmeister des Leipziger Kammerorchesters und des Mendelssohn Kammerorchesters Leipzig, wobei er sehr gern auch den Bogen mit dem Taktstock tauscht. Er selbst meint: „Ich wäre wirklich sehr froh, einmal in dem Ort zu konzertieren, in dem ich als Kind so viel Zeit verbracht habe. Es gibt ja in der Familie Harms mehr Theologen als Musiker, aber es ist doch immer schön, wenn man als Musiker ein geistliches Werk spielen darf und so die beide Disziplinen miteinander verbinden kann…“.
Immo Schaar, Viola, wurde 1970 stammt aus Gotha
Christoph Vietz, Violoncello, geboren 1965, stammt aus Görlitz.

Taizé-Andacht in der Kleinen Kreuzkirche (SELK) Hermannsburg

Wer hätte nicht gerne einen ruhigen Wochen-Ausklang? In Hermannsburg ist es möglich!

Am Sonntag, 19. Januar 2020 wird um 19.00 Uhr in der Kleinen Kreuzkirche (SELK) Hermannsburg eine meditative Andacht zum Wochenende als Ausklang angeboten. Die Taizé-Andacht beinhaltet ein zur Ruhe kommen um Kraft zu tanken für einen geschäftigen Alltag. Insbesondere die Zeit der Stille (manchmal mit Glockengeläut verschönert) wird als sehr positiv wahrgenommen. Der Wochen-Ausklang dauert etwa 45 Minuten und ist gedacht für Menschen, die erst oder nur am Sonntagabend einen Ort und eine Gelegenheit suchen, wenigsten für einen Moment zur Ruhe zu kommen. Kirchenzugehörigkeit, Herkunft oder sozialer Stand sind zum Besuch der Andacht keine Voraussetzung. Gemeindeglieder, Gäste, Pilger und Touristen sind dazu herzlich eingeladen.